Tonio im Einsatz

Diese Beispiele zeigen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Tonio. Lasse Dich inspirieren!

Das Kino als Quiz-Saal.

Smartphones sind vor allem im Vorprogramm von Kinofilmen neben der Unterhaltung mit Freunden ein willkommener Zeitüberbrücker. Tonio verbindet die Kinoleinwand mit den Handys der Besucher. Quizformate, Zusatzinfos zu den Werbespots oder Kalendereinträge zu den nächsten Kinofilmstarts. Tonio definiert das Kinoerlebnis neu.

Idee: Du forderst Deinen Sitznachbarn heraus! Die Quiz-Teilnehmer im Saal erfahren am Ende des Vorprogramms, wer der erfolgreichste Quizzer ist.

Was läuft da gerade?

Mit Tonio können Radiosender ihr Playout so synchronisieren, dass sie neben dem aktuellen Titel auch gleich Zusatzinformationen zum aktuellen Titel auf das Smartphone der Zuhörer bringen.

Idee: Der aktuelle Titel von Adele wird vom Handy der Zuhörer erkannt. Gleich kann er den vom Sender kuratierten Ticket-Shop, Konzertinformationen oder das Musikvideo zum Titel auf dem Handy anschauen. Alles in der App des Radiosenders und alles genau dann, wenn der Zuhörer es möchte — an der Stelle seines (aktuellen) Lieblingssongs.

Das sichtbare Radiosignal.

Zeitkritische Informationen wie Wahlergebnisse, Staumeldungen oder Krisen-Updates? Oder doch das Live-Voting zur nächsten Songpremiere? Ab sofort können können mit Tonio Zusatzinformationen zum Programm und ein interaktiver Rückkanal absolut synchron auf die Handys der Zuhörer gelangen.

Idee: Hier sind nicht nur die Staus ab 4km Länge: Mit der Tonio-Funktion der sender-eigenen Radio-App schickt die Moderatorin alle Staumeldungen synchron zu den Nachrichten auf das Smartphone. Und mithilfe der Standortbestimmung sogar für jeden Zuhörer individuell und voll automatisiert.

Garantiert kein Foul.

Live-Events werden neu erfunden. Mit Tonio werden in Sportstätten oder bei Konzerten z.B. durch Szenen-Wiederholungen, Songtexte oder Links zum Fanshop die Zuschauer aktiviert und mit allen relevanten Zusatzinformationen versorgt. Live — im doppelten Sinne!

Idee: Die Strafraumszene, die nicht zum Foulelfmeter führte, beim Länderspiel Deutschland gegen Holland können die Zuschauer vor Ort sofort nachsehen und gemeinsam diskutieren.

Ein echter Publikumsjoker.

Der Second Screen bietet die ideale Plattform, um sendungsbegleitend Informationen — und das im Idealfall unabhängig von Ausstrahlungsweg auf die Millisekunde synchron — auf die Smartphones zu senden. Live-Votings, Shopping, Quizfragen, EPG Informationen oder das Vereinbaren einer Probefahrt beim Ansehen des neuen JEEP Werbespots. Mit Tonio gelangen die Informationen live wie on-demand auf den zweiten Bildschirm.

Idee: Wie wäre es wenn der Quizshow-Moderator nicht das Publikum im Saal befragt... sondern alle Zuschauer vor den Fernsehern zuhause in die Sendung involviert? Quizshow 2.0!